Katzenschwangerschaft
Seit ein Paar Tagen zeigt meine Katze Hesi Anzeichen von Rolligkeit und ist nun zu „Besuch" bei meiner Freundin Ute und ihrem wunderschönen Deckkater Viking.


8. April 2004
1. Tag
Endlich wurde meine Katze gedeckt, zumindest hörte es sich so an. Ansonsten sind die beiden nämlich eher heimlich - sobald man das Zimmer betritt, geht jeder in seine Ecke.
Das heutige Datum wird im Kalender rot unterstrichen!!!

9. April 2004
2. Tag
Auch heute noch sind meine Katze und der Kater ganz „bei der Sache"
Heute ist Karfreitag, also werden es ja vielleicht Osterhasen. ;-)

10. April 2004
3. Tag
Die Lust scheint etwas abzuflauen, oder sie lassen sich einfach nur nicht so gern zuschauen. ;-)
Ab nun heißt es hoffen und bangen, dass sie auch aufgenommen hat.



Die nächsten Tage habe ich nicht einzeln aufgeführt, da nichts besonderes passierte.



7. Mai 2004
30. Tag.
Also, ich glaube Hesi ist schwanger!!!! :-)))
Ihre Zitzen schwellen merklich an, Hurra!

12. Mai 2004
35. Tag
Eigentlich bin ich mir inzwischen schon ganz sicher das sie schwanger ist, sie hat sogar schon zugenommen. Sie wiegt nun schon:
4,3 kg

17. Mai 2004
40. Tag
Inzwischen kann man sogar schon an den Seitensträngen eine kleine „Kugel" ertasten
Ich freue mich total! Es hat wirklich geklappt!!!
4,5 kg

19. Mai 2004
42. Tag
Alles entwickelt sich zur besten Zufriedenheit. Die Seitenstränge sind nun deutlich ertastbar und die Zitzen merklich vergrößert.
4,6 kg

21.Mai 2004
44.Tag
Hesi wird immer „schwangerer" ;-)))
Sie hat einen tollen Appetit und ist eigentlich ständig am Fressnapf.
4,7 kg

22.Mai 2004
45.Tag
Unglaublich! Hesi hat, an nur einem tag, 200 gr zugenommen! WOW! Na da bin ich ja mal gespannt, wie das so weiter geht.
4,9 kg

24.Mai 2004
47.Tag
Die Süße hat schon einen richtigen Schwangeren-Bauch! Ganz rund und prall.
5,0 kg

27.Mai 2004
50.Tag
Die Zitzen schwellen auch immer mehr an.
Heute hab ich bei ebay eine digitale Waage billig ersteigern können, ich hab auch schon einen Einkaufszettel was ich noch alles brauche, wenn die Katzenkinder endlich da sind.
5,1 kg

01.Juni 2004
55.Tag
In den letzten paar Tagen hat Hesi nicht wirklich viel zugenommen. Vielleicht ganz gut so, ich hatte ja schon auf eine ganze Herde kleiner Elefantenbabys spekuliert. :-)
Sie kommt jetzt fast stündlich zu mir auf den Schoß, um sich massieren zu lassen.
5,2 kg

03.Juni 2004
57.Tag
Die arme Maus schläft fast den ganzen Tag und sie liegt immerzu auf dem Rücken. Irgendwie scheint der dicke Bauch sie doch ganz schön zu schaffen.
Nachmittags war ich „shoppen" :-) alles was man als werdende Katzenmutti so braucht. Einwegspritzen (natürlich ohne Kanüle) Milchfläschchen für Katzenkinder, Einmalhandschuhe, ein Desinfektionsmittel zum Sprühen, ein Homöopathisches Mittel und ebenfalls aus der Apotheke Bettunterlagen. (die sind eigentlich für Menschen gedacht. Haben unten eine Art Plastikbeschichtung und oben drauf eine saugfähige Schicht Watte und Vließ.) Damit werde ich die Wurfkiste auslegen.
5,3 kg

07.Juni 2004
61.Tag
Die leichten Massagen scheinen ihr wirklich gut zu tun. Nun ist das Wetter auch noch so warm geworden, da leidet die arme Maus noch viel mehr. Sie liegt den ganzen Tag nur in der Badewanne, wenigstens da ist es etwas kühler.
Ich habe heute Wurfkisten gebastelt.
Ein niegel-nagel-neuer Umzugskarton, mit der Bettunterlage ausgekleidet und einem runden „Hesi-mit-schwangerem-Bauch" großem Loch war die Nummer 1. aber sehr begeistert zeigt sie sich von dem Teil ja nicht.
Die Nummer 2. ist ein Riesengroßer oben geschlossener Weidenkorb. Den hab ich mit einer Fleecedecke schön warm und weich gepolstert und dunkel abgehängt. Sehr kuschelig! Dann noch die Bettunterlage dazu - fertig! Und zu meiner großen Zufriedenheit hat Hesi schon eine halbe Stunde später drin gelegen und sich geputzt.
Als Nummer 3. hab ich dann noch ihren normalen Weidenkorb „umgestaltet". Der hat allerdings nicht mal ihr Interesse geweckt.
5,5 kg

09.Juni 2004
63.Tag
Heute habe ich eine Krabbelbox oder besser gesagt Laufställchen gebaut für die kleinen, damit sie sich nicht in Gefahr bringen oder sogar verletzten können, wenn ich mal nicht zu hause sein sollte.
Ab heute verlasse ich das Haus nur mal für ein paar Minuten, ich will ja schließlich dabei sein, wenn es losgeht.
Hesi ist noch immer ganz gelassen und entspannt - nur meine Unruhe nimmt schon beträchtliche Ausmaße an. :-)
5,6 kg

11.Juni 2004
65.Tag
Heute ist nun der eigentliche Geburtstermin!
Ich habe die Telefonnummern von Bereitschafts-Tierärzten rausgesucht und als Merkzettelchen an den Computer gehängt. Nur für alle Fälle!
Aber ehrlich gesagt, zeigt Hesi noch nicht die geringsten Anzeichen von Unruhe oder gar Schmerzen. Also müssen wir uns wohl noch etwas gedulden.
Ich bin so nervös, dass ich mir die Haare raufen könnte - nützt nur nix :-(

12.Juni 2004
66.Tag
Auch heute noch keine Anzeichen - Himmel ist das spannend!
Ich habe mir in der Nacht den Wecker alle 2 Stunden gestellt, nur für alle Fälle...

13.Juni 2004
67.Tag
Um 7.00 Uhr weckte mich meine verzweifelte Katze. Sie hatte starke Schmerzen - die Geburt begann. Und sie wusste ja auch gar nicht was da mit ihr passierte!
Es waren ja schließlich ihre ersten Kinder. Ich sprang aus dem Bett und legte alle Dinge bereit, die man brauchen könnte. (Handtücher, Schere, Einmal-Handschuhe, Taschentücher usw.)
Herrjeh war ich aufgeregt!
Die Presswehen waren sehr stark und meine arme Hesi schrie ganz laut. Mir hat es fast das Herz zerrissen - hätte ich ihr doch nur ein paar Schmerzen abnehmen können! Sie tat mir so leid.
Dann ging alles sehr, sehr schnell. Um 7.30 Uhr war bereits das erste Baby auf der Welt und in schneller Folge erschienen dann auch die anderen.
Als erstes kam ein rotes Mädchen zur Welt.
Das nächste, war ein rot/weißes Mädchen, darauf folgte der black tabby Junge.
Dann machte Hesi eine halb-dreiviertelstündige Pause. (wie lang die Pause genau war, weiß ich nicht mehr - ich war zu beschäftigt „mit aufgeregt sein" und Babys betrachten.... ;-) )
In dieser Pause konnte sich meine Katze (und auch ich) etwas erholen und begann auch sofort zu schnurren, als die Babys sich bei ihr, ihre erste Portion Mich holten.
Als es dann weiter ging war Hesi viel ruhiger, da sie anscheinend nun endlich verstanden hatte, was mit ihr geschah. Die letzten beiden Babys kamen wieder sehr schnell auf einander folgend zur Welt. Als erstes ein rot/weißes Mädchen und als letztes das bunte black-torbie Mädchen.
Ich konnte auch kaum glauben, dass es erst 10.00 Uhr Morgens war, ich hatte das Gefühl soviel erlebt zu haben!
Nachdem das ganze „Geburts-chaos" beseitigt war und meine Katze glücklich schnurrend mit ihren Kindern eingeschlafen war - konnte auch ich mir endlich eine Tasse Tee gönnen.
Kinder bekommen ist ja sooooooooo anstrengend!!! ;-)))